Pyrrhon.de
 
 
 
 
 
 
PhilLex - Lexikon der Philosophie
philosophenlexikon.de
Griechische Mythologie
PhilSearch
PhiloShop
PhilTalk Philosophieforen
PhiloThek
Philosophische Events
Kohärenztheorie
Philosophisches Galgenraten
Uwe Wiedemann
eMail

3  Innere Akzeptationen

3.1  Verstehen im Sinne der Analysesprache

Wir hatten das Prädikat VB(X, M, N, [t1, t2]) für "X versteht das sprachliche Gebilde M im Zeitintervall [t1, t2] in dem Sinn, daß X mit M das identifiziert, was in der Analysesprache mit N ausgedrückt wird" eingeführt. Offenbar gilt auf der Ebene der Analyse:

Postulat: Wenn ⊢ N º Q, so ⊢ VB(X, M, N, [t1, t2]) º VB(X, M, Q, [t1, t2]).

Für dieses Prädikat gilt ferner folgendes Zeitpostulat:

Postulat: ⊢ VB(X, M, N, [t1, t2]) Ù t1 £ t3 £ t4 £ t2 É VB(X, M, N, [t3, t4])

Zurück Weiter

 

powered by Uwe Wiedemann